VNT / VTG Turbolader

Mag die Instandsetzung von Turboladern vom konstruktiven Prinzip her gleich sein, so verdienen Turbolader der VNT/VTG-Typen ganz besondere Aufmerksamkeit.

Das viele Originalhersteller keine Ersatzteile für VNT/VTG-Typen liefern ist bekannt. Die Behauptung, eine Instandsetzung sei nicht möglich, ja praktisch ausgeschlossen, ist falsch. GARRETT hat 2004 die Ersatzteillieferung eingestellt. Bis 2004 wurden jedoch Ersatzteile geliefert.

Das Problem war nicht der Instandsetzungsprozess selbst, der prinzipiell der gleiche ist, mit den gleichen Ersatzteilen bei, z.B. bypassgesteuerten Turboladern. Das Problem war die Grundeinstellung ( MinFlow-Kalibrierung ) bei VNT/VTG Turboladern.

Eine exakte Grundeinstellung von VNT/VTG-Turboladern ist nur mit einer Fließbank ( FlowBench ) möglich. 

Seit 2012 werden nun auch original Ersatzteile für einzelne VTG-Typen von Garrett und BorgWarner geliefert!

Diverse Anbieter oder vermeintliche Instandsetzer bieten eine Menge regenerierter Turbolader, zu unschlagbar günstigen Preisen an. Mit den üblichen Einstellmethoden sind Abweichungen vom Originalhersteller bis zu 30% keine Seltenheit. Viele Neuteile von No-Name Herstellern sind überhaupt nicht kalibriert. Mangelnde Motorleistung oder zu hoher Ladedruck sind die Folge, mit den damit verbundenen Problemen ( mangelhafte Leistungsentfaltung, kurze Lebensdauer, Motorschäden ,...).

Der Einsatz einer FlowBench ist für die korrekte VTG-Einstellung unumgänglich. Dieser Kalibrieraufwand ist ein Qualitätssiegel für jeden Turboladerinstandsetzer. Ein Instandsetzter der diesen Aufwand betreibt, wird hoffentlich auch an anderen Aspekten der Qualitätssicherung während eines Instandsetzungsprozesses nicht sparen!

Das dieser Instandsetzungsaufwand nicht "billig" zu haben ist, sollte jedem klar sein, der auch bei regenerierten Turboladern, eine angemessene Qualität erwartet, die einen Vergleich mit einem Neuteil nicht scheuen muss!